Museumsbahnen

Vier rote Diesellokomotiven verschiedener Museumsbahnen
Diesellokomotiven verschiedener Museumsbahnen (Bild: Andreas Perren/Daniel Felix)

Streckenabschnitte

DVD 1

  • Mäder Koblach – Kriessern (13'54")
  • Kriessern – Rheinmündung (1h 25'24")

DVD 2

  • Hinwil – Bauma (25'28")
  • Etzwilen – Rielasingen (19'27")
  • Sursee – Triengen (20'55")
  • Malnate – Mendrisio (43'11")

Regionenkarte «Museumsbahnen»

Bahngesellschaften

Diverse Bahngesellschaften

Spezialitäten

Bei den Museumsbahnen handelt es sich um Strecken, die heute nicht mehr im kommerziellen Betrieb sind. Teils finden für das interessierte Publikum Extrafahrten statt und teils verkehren gar keine Züge mehr auf diesen Linien (Malnate - Mendrisio).

Die erste Museumsbahn gehört der Gesellschaft «Rhein-Schauen». Es handelt sich um die ehemalige Dienstbahn in 75 cm Spurbreite, die für die Internationale Rheinregulierung gebaut wurde. Der Rhein wird durchs Rheintal bis zum Bodensee in einem regulierten Flussbett geführt, um die Bevölkerung vor Überschwemmungen zu schützen. Die Bahn diente dem Unterhalt der Dämme und war von 1895 bis 2006 in Betrieb. Das Streckennetz erreichte eine Länge von gegen 40 km. Heute sind noch rund 18 km als Museumsbahn in Betrieb (in der Schweiz ca. 6 km, in Österreich ca. 12 km).

Bei den weiteren Museums-Bahnlinien handelt es sich um die Bahnstrecke Hinwil - Bauma (Personenverkehr im Jahr 1969 stillgelegt), die jetzt vom Dampfbahn-Verein Zürich Oberland (DVZO) im Sommer an diversen Wochenenden vor allem mit Dampfzügen betrieben wird.

Es folgt die Strecke Etzwilen - Rielasingen (Personenverkehr im 1969 stillgelegt), die früher durchgehend bis Singen führte. Eine Wiedereröffnung der Reststrecke in Deutschland ist für 2018 geplant. Der Verein SEHR & RS bietet an einzelnen Sommertagen Dampffahrten an. Das markanteste Bauwerk ist der 252 m lange Viadukt über den Rhein.

Im Kanton Luzern befindet sich die Sursee-Triengen-Bahn (Personenverkehr im Jahr 1971 stillgelegt). Diese Museumsbahn bietet einige Dampffahrten im Sommer an, sie ist aber auch Zubringerlinie zu Firmen mit Güterverkehr.

Die letzte Museumsbahn auf der DVD ist die Strecke von Mendrisio nach Malnate (Personenverkehr im Jahr 1926 stillgelegt). Die Führerstandsmitfahrt beginnt im italienischen Malnate. Es handelt sich um den allerletzten Museumszug, der noch diese Strecke befahren hat. Inzwischen ist der Streckenteil zwischen Stabio und Mendrisio auf Doppelspur umgebaut worden und dient dem S-Bahn-Verkehr. Die Strecke wird momentan nach Varese verlängert.

Ein Beispiel

Ausschnitte aus der DVD «Museumsbahnen»

Bildergalerie

Videoproduktion

Länge (total) 3h 28'29" (Doppel-DVD)
Bildformat Breitbildformat 16:9
Ton Stereo
Kamera Andreas Perren
Bearbeitung Daniel Felix
Realisation Andreas Perren

Doppel-DVD «Museumsbahnen»

DVD «Museumsbahnen»

CHF 49.80
erhältlich im Shop
Online-Shop

zurück zur Streckenübersicht